• 1

    Grasfrösche im Tümpel

    Hier kannst du schon einmal einen Film zum Thema ansehen.

    Nun geht es los.

    Sieh dir zunächst den Film über die laichenden Frösche im Tümpel an.

    Die Arbeitsblätter können ausgedruckt und kopiert werden. Besprich mit deinem Lehrer, wie ihr vorgehen wollt. 

    Bearbeite die Fragen dann der Reihenfolge nach.

    Dieselben Fragen findest du übrigens auch jeweils online im Lernpfad. So kannst du sehen, wie weit du bist und was noch vor dir liegt.

     

    Arbeitsmaterial für SchülerInnen und Schüler

    Was ist ein Tümpel?

    Lies den Text "Was ist ein Tümpel?"

    Lies den ersten Absatz der Beschreibung.

    Notiere auf dem Arbeitsblatt die Bedeutung des Wortes „Tümpel“.

    Überlege: Welche Tiere können in einem Gewässer leben, das regelmäßig austrocknet?

     

    Tipp: Der Begriff anstehen bedeutet in der Fachsprache, dass diese Art von Boden an der Oberfläche zu sehen ist. Lehm und Ton sind (im Gegensatz zu Sand) nicht besonders wasserdurchlässig. Wo also Ton „ansteht“, fließt Regenwasser schlecht ab und es bildet sich ein Tümpel.

    1) Was ist ein Tümpel?

  • 2

    2) Ein Frosch laicht. Aber was bedeutet eigentlich „laichen“?

    Notiere auf dem Arbeitsblatt ein bekannteres Wort für Laich.

    Laich ist demnach eine Anzahl ______, die von Lurchen im Wasser abgesetzt werden.

    2) Ein Frosch laicht. Aber was bedeutet eigentlich „laichen“?

  • 3

    3) Vom Ei zum Frosch...

    Das Leben eines Frosches beginnt also als Ei, das sich mit vielen anderen Eiern im Laich befindet, der im Wasser schwimmt. Was geschieht nun?

    Skizziere auf dem Arbeitsblatt in vier selbst gemalten Abschnitten, wie aus dem Ei ein Frosch wird, der wieder Eier legen kann.

    Dann hast du einen Kreislauf: Der Laich wird zum Frosch, der Frosch laicht.

     

    Alternativ kannst du dieses Arbeitsblatt vom Leben der Froschlurche ausdrucken.

    ACHTUNG: Frage auch hier vor dem Drucken deinen Lehrer oder deine Lehrerin.

    3) Laich wird zum Frosch und der Frosch laicht.

  • 4

    4) Laichtypen Amphibien (Froschlurchlaich)

    Laichtypen Amphibien: Froschlurchlaich

    Hast du schon einmal Laich gesehen? Male auf dem Arbeitsblatt aus dem Kopf ein Bild mit Laich.

    Nun sieh im Internet nach, ob du dich richtig erinnert hast. Es gibt zwei Formen von Laich. Male in die Kästchen auf dem Arbeitsblatt eine Form: 

     

    Wenn du gut in Schwung bist:

    Überlege, warum auf den Seiten Herzchen gemalt sind. Hier ist deine Meinung gefragt. Wie findest du die Herzchen?

    4) Laichtypen Amphibien (Froschlurchlaich)

    4) Laichtypen Amphibien: Extra (Schwanzlurchlaich)

    Kleines Extra: Schwanzlurchlaich

    Es gibt auch Lurche, die ihre Eier einzeln legen.

    Sie heißen Schwanzlurche, weil sie einen auch als erwachsenes Tier einen Schwanz haben. Das sind Molche und Salamander. Frösche, Kröten und Unken haben keinen Schwanz.

    Skizziere auf dem Arbeitsblatt ein Schwanzlurchei.

     

     

    Großes Extra für Profis: Salamander

    Hier findet ihr eine schwierige Aufgabe "für Profis"

    Erkläre, was dieses Tier von den anderen Lurchen unterscheidet.

    Lege eine Liste oder einen Steckbrief an.

     

  • 5

    Frösche im Winter

    Frösche sind nicht immer aktiv. Lies den Text und erkläre in eigenen Worten, was Frösche (und auch Kröten) im Winter machen.

     

    Lege eine Tabelle an. Was machen Frösche (und auch Kröten) im Winter, also von Oktober (Herbst) bis März (Frühling)? Wo befinden sie sich? Nenne mindestens drei Fachbegriffe, die im Text vorkommen. Erkläre sie!

    5) Winterstarre - Strategie für wechselwarme Tiere

    5) Der Frosch. Wisst ihr, was es heißt wechselwarm zu sein? (Mitte der Seite).

  • 6

    6) Kröten auf Wanderschaft.

    1)    Kröten auf Wanderschaft

    Was geschieht im März mit den Kröten (und auch Fröschen)?

    Male eine Landschaft, in der alles vorkommt, was du bisher über Frösche und Kröten weißt (Winterquartier, Tümpel, aber auch gefährliche Stellen und mehr.).

     

     

     

     

     

     

     

    6) Kröten auf Wanderschaft.

  • 7

    7) Achtung, die Kröten sind los!

    Frühjahrsmüdigkeit unter Fröschen? Im Gegenteil!

    Erkläre, warum die Wanderung für die Tiere zur Gefahr wird, wie Menschen ihnen helfen können und warum Kröten, Frösche und Molche überhaupt wandern.

    Erkläre mit deinem jetzigen Wissen den Zusammenhang zwischen Winterstarre und Krötenwanderung.

    7) Achtung, die Kröten sind los!

  • 8

    8) Erdkröten: auf Wanderschaft

    Ergänze deine Zeichnung mit weiteren Details. Skizziere den Weg einer Kröte im Frühjahr und zeichne Gefahren und Hilfen ins Bild. Wenn du Lust hast, male Frösche und Kröten getrennt auf. Beschrifte deine Tiere; Kröten und Frösche sind nicht leicht zu zeichnen.

    8) Erdkröten: auf Wanderschaft

  • 9

    9) Lurche - Der Frosch.

    Finde heraus, warum Lurche überhaupt so einen Aufwand mit dem Laichen und Wandern betreiben. Das Verhalten der Frösche liegt in ihrer stammesgeschichtlichen Entwicklung begründet.

    Ursprüngliche Lurche leben noch ganz im Wasser (Molche), weiter entwickelte (Salamander) leben schon fast ganz an Land.

    Wann gingen die Lurche an Land?

    Mache eine Liste, welche Eigenschaften der Frösche für das Leben im Wasser oder für das Leben an Land vorteilhaft sind. Gibt es auch Dinge, die in beide Spalten gehören?

    9) Lurche - Der Frosch

  • 10

    10) Extra: Material Laichtypen

    Hier sind Bilder von heimischen Froschlurchen, die Laich legen.

    Skizziere:

    • Beispiele für Frösche.
    • Beispiele für Molche.
    • Beispiele für Unken.

     

    Hier ist ein Bild von einer Salamanderlarve.

    • Der Feuersalamander ist lebendgebärend, daher ist von ihm kein Laich zu finden.
  • Quiz

    Quiz: Schüttelquiz Lernpfad Lurche

    .. verwendet das Quiz-Skript Framework

    Ein Suchsel der Fachbegriffe.

    .. verwendet das Quiz-Skript Framework

  • Lehrerinfos