• 1 Einstieg: Zellatmung interaktiv

    Zellatmung-interaktiv

    "Ob wir sitzen, gehen oder stehen, träumen oder angestrengt nachdenken - immer verbrauchen wir Nährstoffe. Auch jetzt gerade verbrauchst du Nährstoffe, wenn du diesen Text liest und zu verstehen versuchst. Auge und Gehirn arbeiten nicht zum Nulltarif. „Das Gehirn dampft" ist eine umgangssprachliche Redewendung, die sehr gut zum Ausdruck bringt, dass beim Denken Energie verbraucht wird. Bereitgestellt wird diese Energie in komplexen Stoffwechselvorgängen, die unter dem Begriff Zellatmung zusammengefasst werden. In der interaktiven Animation kann der Prozess der Zellatmung auf spannende und zugleich originelle Weise erkundet werden."

    Quelle: http://www.planet-schule.de/sf/multimedia-interaktive-animationen-detail.php?projekt=zellatmung

    Aufgabe: Erarbeiten Sie sich die Inhalte der folgenden Animation und stellen Sie die Ergebnisse in einem adäquaten Schaubild dar.(Wirkungsgefüge, Fließdiagramm etc.)

  • 2 Checkliste 1

  • 3 Von der Nahrung zum ATP

    Übersicht: Von der Nahrung zum Energieträger ATP

    Übersicht der Produktion und Depots des energiereichen ATPs aus Nahrungsmitteln. Dieses ATP ist notwendig um Muskelarbeit zu ermöglichen.

    Übersicht ATP- Gewinnung

    Aufgabe: Formulieren Sie in einem kurzen Informationstext, aus welchen "Quellen" dem Körper der Energieträger ATP zur Verfügung steht.

  • 4 Energiegewinnung in den Zellen

    Energiegewinnung in den Zellen

    Jetzt etwas genauer:

    Die Videos auf folgender Seite zeigen den Weg von der Nahrung zum ATP.

    Energiegewinnung in den Zellen

    Weiteres Material

     

    Aufgabe: Fertigen Sie aus den Inhalten der Videos und der Schaubilder (plus Begleittexte) ein Lernskript.

  • 5 Belastungsdauer, Belastungsintensität und Energiebereitste

    Belastungsdauer und Belastungsintensität entscheiden über den Energiebereitstellungsprozess

    "Der Körper arbeitet sehr ökonomisch und muss doch allzeit bereit sein."

    Dies bedeutet, dass je nach Belastungsintensität und/ oder Belastungsdauer unterschiedliche Energibereitstellungsprozesse schwerpunktmäßig beteitligt sind um ATP zur Verfügung zustellen.

    Volle Energie beim Sport

    Aufgabe: Stellen Sie in einer Tabelle , die im Text aufgeführten, unterschiedlichen Energiebereitstellungsprozesse gegenüber. Nennen Sie dabei die jeweils typischen Merkmale bezüglich der Spaltenüberschriften.

  • 6 Überprüfung der Tabelle

    Überprüfung der Tabelle

    Überprüfen Sie die Ergebnisse Ihre Tabelle mit den Informationen folgender Seite und bearbeiten Sie das auf der Seite verlinkte Arbeitsblatt:


    Bedeutung des Energiestoffwechsels bei Ausdauerleistungen

  • 7 Aufgabe: Laufen und Energiebereitstellung

  • 8 Checkliste 2

  • Lehrerinfos