• Einführung

    Ein vielleicht seltsames Thema...  Was macht denn Plastik in den Ozeanen? Wo soll das denn sein? Wie kommt es überhaupt ins Meereswasser? Außerdem... zu sehen ist doch nichts, das Wasser ist im Urlaub genauso blau wie immer und der Strand ist auch schön sauber.

    Auch wenn das meiste Plastik, das sich in den Weltmeeren befindet, mit dem bloßen Auge gar nicht zu sehen ist: Mittlerweile gibt es tatsächlich keinen Tropfen in den oberen Schichten des Ozeanwassers, in dem man nicht Plastikteilchen findet. Das können ca. 13.000 bis zu mehr als 1.000.000 kleinste Plastikteilchen pro Quadratkilometer Meeresoberfläche sein!

    Die Verschmutzung der Ozeane durch Müll ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern verursacht schwerwiegende Auswirkungen auf das Ökosystem Meer und den darin lebenden Meeresorganismen.

    Inwieweit die gigantischen Mengen von Plastikmüll in den Ozeanen Natur und Umwelt oder das Leben von Meereslebewesen verändern und gefährden bis hin zu dem Müllanteil, der sich letztendlich mit "Meeresfrüchten" wieder auf unserem Teller findet, das wirst du hier erfahren.

  • Aufgabe

    Eure Aufgabe ist die Suche von aussagekräftigen Informationen im Internet zu verschiedenen Teilgebieten des Themas Plastikmüll in den Ozeanen. Die Recherche im Internet und das Sammeln und Auswerten der Informationen könnt ihr am besten in Partnerarbeit oder auch in einer Kleingruppe (maximal zu viert) durchführen.

    Folgende Themenbereiche können dabei von euch erarbeitet werden:

    1. Was ist überhaupt Plastik?
    2. Wie kommt das Plastik in die Ozeane?
    3. Wo befindet sich der nordpazifische Müllstrudel?
    4. Welche Rolle spielen die globalen Meeresströmungen?
    5. Welche Auswirkungen hat Plastikmüll in den Ozeanen auf das Ökosystem Meer?
    6. Wie kommt der Plastikmüll zurück auf unsere Teller?

    Sucht im Internet (vor allem bei den unter Material angegebenen Seiten) zu eurem Thema.

    Folgende allgemeine Leitfragen können euch bei der Auswertung eurer Recherche helfen:

    - Welche sozialen, ökologischen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen/Probleme können sich ergeben?
    - Welche Ursachen haben die Probleme?
    - Wie sind Problemfelder eventuell miteinander vernetzt?
    - Welche Akteure spielen eine Rolle und welche Interessen sind für ihr Handeln ausschlaggebend?
    - Gibt es Lösungsansätze? Wenn ja, welche?

    Beachtet auch die Anforderungen an eine gelungene Internetsuche.

    Wenn ihr euch mit eurem Thema vertraut gemacht habt, überlegt euch, wie (d. h. mit welchem Endprodukt) ihr eure Arbeit an eure Klasse oder euren Kurs weitergeben möchtet. Ihr könnt z. B.:

    - eine Wandzeitung erstellen
    - eine Präsentation erarbeiten (z. B. mit Prezi ou Apache OpenOffice)
    - eine Reportage schreiben
    - ein Gruppenreferat vortragen

  • Material

    Die folgenden Fragestellungen solltest du zuerst mithilfe der unten unter Punkt 1-6  genannten Materialien bearbeiten.
    Wenn du genügend Zeit zur Verfügung hast oder noch manche Details zusätzlich wissen möchtest, kannst du im Internet natürlich auch deine eigenen zusätzlichen Recherchen durchführen.

  • Anforderungen

    Eine "Suche im Internet" hört sich erst mal leicht an. Doch das riesige Angebot macht es oft schwierig, zu zufriedenstellenden Ergebnissen zu kommen. Es ist oft fast so, wie die berühmte Suche nach der "Nadel im Heuhaufen". Oftmals weiß man auch nicht, wie vertrauenswürdig die Informationen der unterschiedlichen Seiten sind. Daher beachtet bei der Recherche bitte folgende Hinweise:

    • Verschafft euch zunächst einen Überblick über das Thema.
       
    • Notiert euch interessante Fragestellungen und offene Fragen.

    • Konzentriert euch auf Seiten, deren Autoren euch bekannt sind.

    • Versucht, nicht zu viel auf einmal zu machen, sondern euch auf einige wichtige Aspekte zu konzentrieren.

    • Benutzt für euer Lernprodukt nur die Informationen, die für die Fragestellung wirklich wichtig sind. Es ist normal, dass ihr mehr lesen müsst, als ihr schließlich einbringen könnt.

    • Wenn ihr das Webquest beendet habt, könnt ihr über eure Arbeit, mithilfe dieses Bewertungsbogens, selber kritisch nachdenken.
  • Ausblick

    Das Thema Plastikmüll in den Ozeanen wird die Menschheit noch lange und zunehmend beschäftigen. Die von dir erarbeiteten Problemfelder, deren Ursachen und Auswirkungen hast du in diesem Wequest näher kennengelernt.

    Wichtig ist, sich gut zu informieren, damit du überhaupt ein Bewusstsein für regionale oder globale (Umwellt-)Probleme entwickeln kannst. Nur wer informiert ist, kann auch sein Verhalten ändern und damit die Umwelt und Natur weniger belasten. Mit einem breiten Wissen ergeben sich auch eventuelle Lösungsansätze, damit in Zukunft z. B. weniger Plastikmüll und damit verbundene Schadstoffe in die Ozeane gelangen.

    Schließlich liegt es vor allem auch in der Hand der jetzigen Schülergeneration, beispielsweise bei Umweltproblemen nicht wegzuschauen, sondern optimistisch Handlungsweisen zu ändern und nach Lösungen zu suchen. Im WorldWideWeb finden sich durchaus einige vielversprechende Lösungsansätze, exemplarisch sind hier einige aufgeführt.

    Klick sie an und diskutiert in eurer Klasse / eurem Kurs über die vorgestellten Lösungsansätze für das Plastikmüllproblem und wie ihr jeweils eine positive Umsetzung einschätzt!

  • Lehrerinfos